Aktuelles

Hier finden Sie Informationen und aktuelle Hintergründe meiner täglichen Arbeit.

 

 

 

 

Ortsbegehung in Hohenroth

 

Am Montag hat um 18 Uhr die Ortsbegehung mit dem neuen Ortsbeirat in Hohenroth stattgefunden. Unter der Leitung von Ortsvorsteherin Ann-Christin Nickel wurde als erste Station das Wasserhäuschen angelaufen, welches die Feuerwehr beabsichtigt als Wasserentnahmestelle umzufunktionieren. Auch soll dann der Zugang verbessert werden und durch geeignete Maßnahmen ein Betreten unbefugter verhindert werden.


Auf dem Friedhof sollen die hohen Nadelbäume entfernt und ein Zaun gesetzt werden, damit keine Rehe auf das Friedhofsgelände eindringen können. Die Straßensituation "Ober der Schul" wurde ebenfalls besichtigt und es wurde im Beisein des Bauamtsleiters Frank Grzelachowski erörtert, welche Maßnahmen zur Verbesserung der Straße ergriffen werden können.
Abschließend hat die Ortsvorsteherin auf den geplanten Arbeitseinsatz am 09.Juli 2016 verwiesen.

 

Gut besuchter Gottesdienst beim Blaulichttag der KiTa in Driedorf

Viele Leute sind dem Ruf und der Einladung zum Blaulichttag gefolgt. Feuerwehr, Polizei, THW, Rettungshundestaffel und Rotes Kreuz stellen sich vor. Der Gottesdienst zum Auftakt der Veranstaltung ist gut besucht und wird u.a. von den Kindern der Arche Noah gestaltet. Ein toller Tag für uns alle.

Gut besuchte Breitbandveranstaltung

 

Gestern Abend hat im Driedorfer Bürgerhaus die sog. Inbetriebnahmeveranstaltung zum Thema schnelles Internet und Breitband stattgefunden. Ca. 250 Personen haben bei hochsommerlichen Temperaturen den Weg in das Bürgerhaus gefunden, um sich über den Stand und das Gesamtprojekt des schnellen Internetausbaus kundig zu machen. Zudem wurden seitens des Ausbaupartners - der Dt.Telekom - einige Hinweise zu Verträgen gegeben. Am 30.06.2016 soll das ...schnelle Glasfasernetz zur Verfügung stehen, was den Standort Driedorf - sowohl für die ortsansässigen Unternehmen als auch für die privaten Nutzer - erheblich aufwertet. Zum einen können Privatpersonen einen wesentlich schnelleren Zugang zum Globus umspannenden Internet bekommen, zum anderen stellt die Maßnahme für unsere Unternehmen einen wesentlichen Standortvorteil dar. Eine sehr gute Investition in die Zukunft, an der wir uns als Gemeinde Driedorf mit anderen Lahn-Dill-Kommunen gerne beteiligt haben.

 

Ortsbegehung mit dem Ortsbeirat Seilhofen

 

Gemeinsam mit dem Ortsbeirat Seilhofen habe ich eine Ortsbegehung durchgeführt. Beeinträchtigte Feldwege aber insbesondere der Verkehr zwischen Beilstein und Seilhofen stellt für den Ortsbeirat ein großes Problem dar, dass aufgegriffen werden muß. In diesem Zusammenhang sollen Gespräche mit der Gemeinde Greifenstein geführt werden, um hier Abhilfe schaffen zu können, damit dieser sog. "Schleichweg" für den allgemeinen Verkehr nicht mehr genutzt werden kann und dennoch die landwirtschaftlichen Nutzer zu den von ihren bewirtschafteten Grundstücken gelangen können.


Ein weiterer wichtiger Punkt ist eine neue Umzäunung des Friedhofs. Der zur Zeit noch bestehende Jägerzaun soll ersetzt werden. Angebote für einen neuen Zaun wurden seitens der Verwaltung bereits eingeholt, die derzeit ausgewertet werden.

 

Gemeinde Driedorf unterzeichnet Vereinbarung zur interkommunalen Zusammenarbeit im Bereich Tourismus und Freizeit

 

Die Gemeinde Driedorf hat gemeinsam mit acht weiteren Kommunen (u.a. mit Breitscheid, Greifenstein und Herborn) eine öffentlich rechtliche Vereinbarung zur interkommunalen Zusammenarbeit (IKZ) in Form der Touristischen Arbeitsgemeinschaft abgeschlossen. Diese Vereinbarung wurde kürzlich von Bürgermeister Dirk Hardt und dem Ersten B...eigeordneten Klaus Bastian unterzeichnet. Der Zweck dieser interkommunalen Zusammenarbeit ist der Ausbau und die Förderung des sanften, naturnahen Tourismus im Bereich Wandern, Freizeit und Erholung. Des Weiteren werden im Rahmen dieser interkommunalen Zusammenarbeit alle Freizeitangebote, die die neun Kommunen zu bieten haben, gebündelt angeboten und auf verschiedenen Messen und Veranstaltungen präsentiert und vorgestellt. Bestes Beispiel dafür war der gemeinsame IKZ Stand am Hessentag sowie der extra Stand der Gemeinden Driedorf und Greifenstein mit der Stadt Dillenburg!

 

Brand am Heisterberger Weiher

 

Die Turnhalle am Kreisjugendheim Heisterberg wurde heute Morgen ein Raub der Flammen. Trotz eines Grossaufgebots der Feuerwehren aus Driedorf, Herborn und Haiger konnte die Turnhalle nicht mehr gerettet werden. Über die Schadenshöhe und die Schadensursache können noch keine genaueren Angaben gemacht werden. Verletzt wurde niemand.


Ein großer Dank gilt allen Einsatzkräften, die noch am Einsatzort ein Frühstück einnehmen konnten, das von der Metz...gerei Sonntag und der Bäckerei Mampe kurzerhand zur Verfügung gestellt wurde.

 

Dieser Einsatz hat zum wiederholten Mal gezeigt, wie wichtig die Freiwilligen Feuerwehren sind! Danke für die immerwährende Einsatzbereitschaft..!

 

Arbeitseinsatz am DGH Waldaubach

 

Die Mitglieder des Fördervereins Waldaubach haben heute einen Arbeitseinsatz im und rund um das DGH durchgeführt.Ob Baggerarbeiten vor dem DGH, um einen neuen Eingangsbereich zu gestalten, oder Anstreicherarbeiten in der Küche und in der darüberliegenden Wohnung, Kehren, putzen, Hecken schneiden, alle Arbeiten würden Hand in Hand ausgeführt. Gerne war ich vor Ort und habe die Helferinnen und Helfer mit einem guten Frühstück versorgt. Danke für das Engagement.

 

Wir haben die Bedeutung des schnellen Internets verstanden!

 

Junge Familien schauen beim Hausbau und Hauskauf darauf wie die Anbindung an das weltweite Netz ist. Immobilien in schlecht versorgten Gebieten verlieren an Wert, dem haben wir durch die Entscheidung für den Glasfaserausbau (schnelles Internet) entgegengewirkt.
Der Anteil der älteren Menschen an der Bevölkerung wächst, viele davon, gerade bei uns auf dem Land, sind immer mehr auf schnelle Kommunikationswege angewiesen.


Firmen in unterversorgten Gebieten haben klare Wettbewerbsnachteile – z.B. Auftragsunterlagen wie Konstruktionszeichnungen können nicht per Internet verschickt werden sondern müssen teuer ausgedruckt und postalisch versendet werden.


Schnelles Internet ist ein wesentlicher Faktor zur Sicherung bestehender und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze, gerade bei uns auf dem Land.


Studien zufolge kann eine 10-prozentige Zunahme der Breitbandversorgung eine jährliche Steigerung des Bruttoinlandsprodukts um bis 1,5 Prozent sowie eine Erhöhung der Arbeitsproduktivität um 1,5 Prozent über die kommenden fünf Jahre bewirken.

 

Internet ist Teil des täglichen – privaten – Lebens...


• Nachrichten
• Wetter
• Bankgeschäfte
• Einkaufen
• Informieren
• Kommunizieren mit anderen Menschen
• Unterhaltung / Fernsehen und Radio
per Internet
• Schüler lernen im Netz

 

... wie auch Teil der Arbeit in Firmen, Geschäften u. anderen Selbständigen...


• Kommunikation per Mail
• Online-Konferenzen und
• Versand und Empfang von Planungs-
und Produktionsunterlagen
• Auftragsabwicklung
• Home-Office etc.

Für beide Bereiche gehört ein schnelles Internet immer mehr dazu.

Zur Inbetriebnahme-Veranstaltung der Lahn-Dill-Breitband-Initiative lädt die Gemeinde Driedorf sehr herzlich ein.

 

Diese Veranstaltung findet am Donnerstag, 23.06.2016 um 18.30 Uhr im Bürgerhaus Driedorf statt.

 

Gut besuchte Info-Veranstaltung

Vor über 60 Zuhörern fand die Informationsveranstaltung der Gemeinde Driedorf und der Kriminalpolizei Dillenburg statt. Kriminalhauptkommisar Michael Michel und der aus Driedorf stammende Kriminaloberkommisar Marc Michel referierten im DGH Mademühlen 75 Minuten zu dem Thema, wie schützt man sich vor Wohnungseinbrüchen. Viele Tipps zur Sicherung der eigenen vier Wände aber auch die Aufforderung zur Wachsamkeit der Bevölkerung wurden in dem kurzweiligen Vortrag der beiden Kriminalbeamten gegeben. Eine sehr gute und informative Veranstaltung, die auch bei den Besuchern großen Anklang gefunden hat.

 

Wie schütze ich mich gegen Wohnungseinbrüche?


Polizei klärt Bürger im DGH Mademühlen über Einbruchschutz auf

Am Donnerstag, den 16. Juni 2016 findet um 19 Uhr im DGH Mademühlen eine Informationsveranstaltung zum Thema "Prävention von Wohnungseinbruchsdiebstählen" statt. Kriminalhauptkommissar Michael Michel von der Kripo Dillenburg zeigt Möglichkeiten zum Schutz der eigenen vier Wände auf und steht für Fragen rund um das Thema zur Verfügung.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser gemeinsamen Veranstaltung der Polizei und der Gemeinde Driedorf herzlichst eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Hardt Hans Peter Haust
Bürgermeister Seniorenbeauftragter

 

Ortsbegehung in Waldaubach

 

Am Dienstag hat die Ortsbegehung mit dem Ortsbeirat in Waldaubach stattgefunden. Eine der ersten Anlaustellen war der Bachlauf, der an verschiedenen Stellen wieder freigeschnitten werden sollte. Zuvor wurde jedoch der Eingangsbereich vor dem DGH besichtigt, der durch die Ortsgemeinschaft selbst umgestaltet werden soll. Auf dem Friedhof wurden die eingeebneten Gräber besichtigt, wobei der Ortsbeirat darum gebeten hat, die abgesackten Stellen wieder a...ufzufüllen. Des Weiteren soll der Zaun im Eingangsbereich versetzt werden und auf einem derzeit nicht mit Gräbern belegten Teil des Friedhofs eine Blumenwiese angelegt werden. Die Birken unterhalb des Friedhofs sollen entfernt werden und durch Neuanpflanzungen ersetzt werden, so der Wunsch des Ortsbeirates. Eine gute Ortsbegehung, die wiederum auch von Mitgliedern der Gemeindevertretung ebenfalls besucht wurde.

 

 

Anschaffung eines neuen LF 10 für die Feuerwehr Driedorf

 

Das Land Hessen hat die Bewilligung zur Anschaffung eines LF 10 für die Feuerwehr Driedorf vor kurzem erteilt. Damit sind die Voraussetzungen für die Ersatzbeschaffung des defekten und ausgemusterten LF 8 gegeben. Soeben haben die Gespräche hinsichtlich des Aufbaus und der Beladung des neuen Fahrzeuges mit den beiden Wehrführern Thomas Denius und Frank Merkelbach, sowie dem Gerätewart Matthias Rachner, Andreas Georg als... zuständigen Mitarbeiter der Verwaltung und mir als Bürgermeister mit einem Anbieter stattgefunden. Hier wurden auch die Anregungen der Driedorfer Wehrleute aufgenommen, um eine zweckmässige Lösung für alle zu finden, denn das Fahrzeug soll ca. die nächsten 25 Jahre im Dienst der Feuerwehr Driedorf stehen. Sobald die Angebote in schriftlicher Form vorliegen und geprüft sind, wird der Gemeindevorstand zeitnah über die Bestellung des notwendigen Equipments entscheiden können, damit das LF 10 schnellstmöglich angeschafft werden kann.

Dirk Hardts Foto.

 

 

Arztsitz in Driedorf erhalten

Bodo Weber (Hausarzt), Boris Sager (Apotheker) und Dirk Hardt (Bürgermeister) ziehen an einem Strang

Im Oktober 2016 wird Bodo Weber seine Praxis nach mehr als 26 jähriger Tätigkeit in Driedorf schließen. Die Tatsache, dass trotz umfangreicher Bemühungen - und diese werden mit unverminderter Vehemenz fortgesetzt – bisher noch keine Nachfolgerin oder ein Nachfolger für den Arztsitz in Driedorf gefunden werden konnte, haben sich Bodo Weber, unser Apotheker Boris Sager und Bürgermeister Dirk Hardt zum Ziel gesetzt, mit Hilfe der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Driedorf eine Unterschriftenaktion zum Erhalt des Arztstandortes Driedorf zu initiieren, um der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen klar und deutlich vor Augen zu führen, dass Driedorf unbedingt den Arztstandort in der bisherigen Form erhalten will und muss.

 

Der Erhalt des kassenärztlichen Sitzes neben der bestehenden Praxis Rubinstein ist für Driedorf von hoher Bedeutung. Eine standortnahe hausärztliche Versorgung ist für uns in Driedorf unabdingbar, damit unsere Bürgerinnen und Bürger nicht auf weitere Fahrwege zu Praxen in der Umgebung angewiesen sind. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels stellt die ärztliche Grundversorgung bei uns im sog. ländlichen Raum einen wichtigen Eckpfeiler für die zukünftige Entwicklung dar. Wenn wir Menschen von einem „Wegzug“ abhalten können bzw neue Mitbürgerinnen und Mitbürger für Driedorf gewinnen wollen, muß das Infrastrukturangebot gerade der standortnahen Versorgung über gute Ärzte, die Apotheke, die Kindergärten, die Vereinstätigkeit, der Geschäfts- und Arbeitswelt etc gestärkt und ausgebaut werden.

 

Dieses Vorhaben wollen wir erreichen und gegenüber der kassenärztlichen Vereinigung ein Signal setzen, damit Driedorf auch weiterhin 2 Hausärzte direkt in der Gemeinde hat, die die ärztliche Grundversorgung absichern und ein Wegfall des einen Arztsitzes durch den Weggang von Bodo Weber vermieden wird. Die Unterschriftenlisten werden in den Geschäften, der Apotheke, im Rathaus etc ausgelegt, damit sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger daran beteiligen können und mit ihrer Unterschrift die Aktion unterstützen und ein starkes Signal für Driedorf setzen!

 

 

Stellungnahme zu dem Artikel im Herborner Tageblatt vom 03.06.16 – „Kreis rüffelt Driedorf“

 

Zu dem o.g. Artikel und den darin gemachten Ausführungen nehme ich als Bürgermeister für den Gemeindevorstand der Gemeinde Driedorf wie folgt Stellung:

 

Festzuhalten ist, dass sich die heimische Presse auf ein Schreiben der Kommunalaufsicht bezieht, welches aus dem Dezember des letzten Jahres und zwar vom 10.12.15 stammte. Als Bürgermeister habe ich in den letzten Jahren immer wieder auf die Problematik hingewiesen, die im Zusammenhang mit der Erstellung der Jahresabschlüsse bestehen. Die Gemeindekasse hat in den letzten Jahren mehrere Umbrüche durch längere Krankheitsausfälle des damaligen Kassenleiters, durch Mutterschutz und Elternzeit und durch den Weggang des damals für die Jahresabschlüsse zuständigen Kassenleiters erfahren. Die Aufstellung der Jahresabschlüsse stellt nach wie vor für einen größeren Teil der Hess.Kommunen Probleme dar, weshalb die Hess. Landesregierung dies auch erkannt hat und die Erlasslage dementsprechend änderte, damit die Kommunen nach der Umstellung auf die doppelte Buchführung noch mehr Zeit für die Erstellung der Jahresabschlüsse eingeräumt bekommen haben.


Nachdem die Stelle der Kassenleitung im August 2014 wieder besetzt wurde, hatte sich die neue Kassenleiterin – nach der allgemeinen Einarbeitungsphase – auch der Aufgabe der Erstellung der Jahresabschlüsse gestellt. In diesem Zusammenhang sei der Hinweis erlaubt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Driedorf auch für den Abwasserverband Rehbachtal die Jahresabschlüsse zu erstellen haben. Die vom Land Hessen in einem Förderprogramm zur Verfügung gestellten Gelder für Kommunen, die mit den Jahresabschlussarbeiten nicht so schnell voran gekommen sind, wurden in Anspruch genommen und es wurde sich auch fremder Hilfe von außen bedient.


Nachdem also im August 2014 die Kassenleitung bei der Gemeinde Driedorf durch Neueinstellung besetzt wurde, wurden innerhalb kürzester Zeit – neben den allgemeinen Geschäftstätigkeiten – die Jahresabschlüsse (JA) der Gemeinde Driedorf dem beim Lahn-Dill-Kreis angesiedelten Rechnungsprüfungsamt vorgelegt:

 

- Im Jan. 2015 – JA für 2008
- Im April 2015 – JA für 2009
- Im Dez. 2015 – JA für 2010

 

D.h., im Jahr 2015 wurden 3 Jahresabschlüsse dem Rechnungsprüfungsamt zur Prüfung vorgelegt!


Weiter wurden im I.Quartal 2016 die Jahresabschlüsse für die Jahre 2011 und 2012 dem Rechnungsprüfungsamt des Lahn-Dill-Kreises als prüffähig gemeldet, was durch den Amtsleiter auch so per Mail bestätigt wurde.


Der Jahresabschluss für 2013 ist derzeit in Bearbeitung, wie dies der Kommunalaufsicht auch zugesagt und sogar mit dem Lahn-Dill-Kreis schriftlich (Zielvereinbarung vom 07.04.16) vereinbart wurde. In dieser Zielvereinbarung hat sich die Gemeinde Driedorf verpflichtet, sämtliche Jahresabschlüsse bis zum Jahr 2015 bis zum 31.12.16 aufzustellen und bis 31.12.16 in prüffähiger Form dem Rechnungsprüfungsamt des Lahn-Dill-Kreises vorzulegen Unzutreffend ist die Feststellung der heimischen Presse, dass das zitierte Schreiben der Kommunalaufsicht der Presse nicht zugänglich gemacht worden sein soll. Die Presse hat – wie jedes Jahr – einen Aktenordner des Haushaltsentwurfes für das Jahr 2016 mit allen notwendigen Unterlagen Angaben erhalten, wie er allen Gemeindevertretern auch zur Verfügung gestellt wurde.


Ein Vertreter der Presse war in der Sitzung der Gemeindevertretung am 15.12.15,in der der Haushalt eingebracht wurde, nicht anwesend, weshalb ein Redakteur der heimischen Presse am Mittwoch, 16.12.15 in einem persönlichen Gespräch bei Bürgermeister Hardt vorstellig wurde und sich sämtliche Informationen einholte, die letztendlich in dem Artikel der heimischen Presse vom 17.12.15 auch wiedergegeben wurden. Aus diesem Artikel zitiere ich wie folgt:


„Was einer Genehmigung des Haushaltsentwurfs für 2016 ebenfalls noch im Weg stehe, sei die formelle Tatsache, dass die Kommunalaufsicht noch immer nicht die Jahresabschlüsse für 2008 und 2009 haben prüfen können. Der für 2010 befinde sich kurz vor der Fertigstellung, und erst wenn auch dieser durch die Kommunalaufsicht sei, könnten die für 2011 und 2012 erstellt werden.“

Eine Rücksprache bzw Kontaktaufnahme des Verfassers des Presseartikels vom 03.06.16 mit der Gemeinde Driedorf zu diesem Sachverhalt hat durch den Verfasser des Artikels zu keinem Zeitpunkt stattgefunden, was sicherlich zur Sachverhaltsaufklärung mit dem Hinweis auf den Presseartikel vom 17.12.15 hätte beitragen können.

 

Nach alledem bleibt folgendes festzuhalten:


- Die Jahresabschlüsse für die Zeiträume 2008 – 2012 liegen dem Lahn-Dill-Kreis allesamt seit längerer Zeit zur Prüfung vor bzw wurden dem Lahn-Dill-Kreis als prüffähig gemeldet, was durch das Rechnungsprüfungsamt schriftlich bestätigt wurde;

 

- Der Verfasser des Presseartikels vom 03.06.16 hat einen Sachverhalt dargestellt, der längst seitens der Gemeinde Driedorf abgearbeitet ist und hat sich zudem mit keinem der betreffenden Mitarbeiter im Rathaus der Gemeinde Driedorf über diesen Sachverhalt unterhalten bzw Rücksprache dazu genommen;

 

- Die Presse hat in ihrer Berichterstattung über die Haushaltseinbringung am 17.12.15 selbst über die ihr ebenfalls gegenüber dargelegte Problematik hinsichtlich der Aufstellung der Jahresabschlüsse berichtet und insoweit den Sachverhalt bereits im Dezember des letzten Jahres gekannt!

Hier finden Sie mich

Dirk Hardt
Weilburger Str. 10
35759 Driedorf

E-Mail: mail@dirkhardt.de

Aktuelles

An jedem zweiten Montag findet in meinem Büro im Rathaus der Gemeinde Driedorf in der Zeit zwischen 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr die Bürgersprechstunde statt, wo Sie mich gerne besuchen können.

 

In dieser Zeit können Sie ihre Fragen, Wünsche und Anregungen direkt mit mir besprechen.